AK35 - Herren

NRW-Liga | Liga 5.B

Kapitän

Frank Rüter

Kader

Patrick Baumann  |  Timothy Bliss  |  Mark Bray   |   Michael Kodziesa   |   Achim Reinmuth   |   Frank Rüter   |  David Schulz   |  Michael Stehr   |   Markus Westermilies

 

 

Spieltag 3: GC Lippstadt

Tabellenführung verteidigt

Der dritte Spieltag der AK30 wurde im GC Lippstadt ausgetragen. Der Platz ist bekannt für die Vielzahl seiner Wasserhindernisse. Für einige Aufgestellte war das Spiel am Samstag die tatsächliche Platzpremiere, weil die Proberunde einem Unwetter zum Opfer gefallen war. Der Golfplatz zeigte sich von einer gut gepflegten Seite, wenn auch die Grasart auf den Grüns etwas Umstellung beim Putten erforderte.

Die Einzelergebnisse des Uni-GC waren breit gestreut. In die Wertung kamen drei Runden in den 90ern, eine gute 79 von Patrick Baumann und eine grandiose 74 (1 über PAR) von Michael Kodziesa. Als Mannschaftsergebnis konnte man den Vorsprung vor dem Zweitplatzierten aus dem GC Stahlberg um 13 Schläge auf nun 46 Schläge ausbauen.

Es spielten: Michael Kodziesa (74), Patrick Baumann (79), Paul Schnelle (91), Tim Schrader (92), Tim Bliss (95) und Michael Stehr (100).

Spieltag 1: Uni-GC Paderborn

AK30-Herren schafft Heimsieg

Der AK30 gelingt der Saisonauftakt mit einem ersten Platz beim Heimspiel.

Durch die Änderung der Altersklasse von 35 auf 30 Jahre „Mindestalter“ war im Vorfeld eine gewisse Spannung vernehmbar, in welchem Umfang sich die doch bekannten Mannschaften ändern würden. Insgesamt wurden wenige Jünglinge gemeldet.

Ein erster Spieltag stellt auch immer ein Einnorden der allgemeinen Mannschaftsstärken dar – sowohl auf dem Papier nach HCP als auch auf dem Platz nach Ergebnissen. Fünf der sechs aufgestellten Spieler des Uni-GC haben schon in der Vorsaison in der AK35 gespielt, einzig Patrick Baumann ist als neuer Spieler hinzugestoßen.

Die Spielbedingungen waren anspruchsvoll: Temperaturen im einstelligen Bereich, eine gute Portion Wind, weiße Abschläge und die bekannten festen Grüns forderten den 36 Teilnehmern einiges ab.

Mit den ersten Ergebnissen „im Clubhaus“ lag der GC Stahlberg in Führung, dicht gefolgt vom Uni-GC. Die Mannschaftswertung ist nach Ausschreibung ausgelegt als „die besten 5 von 6 aufgestellten“ werden gewertet. Jedes Team durfte sich also einen Ausreißer leisten.

Nach Eingabe der letzten Scorekarte war zu konstatieren, dass die Ergebnisse der Uni-GCler grundsolide waren. Als höchstes Ergebnis im Team musste eine 89 notiert werden.
Patrick Baumann – 75 Schläge
Mark Bray – 79
David Schulz – 83
Timothy Bliss – 85
Frank Rüter – 87
Michael Kodziesa – 89

Für die Teamwertung wird von jeder Schlagzahl die Platz-Schwierigkeit abgezogen, der bekannte CR-Wert. Dies dient zum Ausgleich der unterschiedlichen Ansprüche der Kurse. Über die Summe der fünf besten Ergebnisse „über CR“ pro Team ergibt sich folgende Platzierung nach Spieltag 1:
1. Uni-GC Paderborn – 60 Schläge über CR
2. GC Stahlberg – 76
3. Bad Driburger GC – 82
4. GC Marienfeld – 88
5. GC Lippstadt – 98
6. Senne GC Gut Welschof – 109

Jedes Spieltag-Ergebnis wird zum Vorergebnis eines jeden Teams hinzugerecht. Am Ende der Saison steigt das Team mit der geringsten Summe an „Schlägen über CR“ auf. Der zweite Spieltag findet am 13. Mai im GC Stahlberg statt.

Infos

Ergebnisse nach Spieltag 1