EDS - Extra Day Score

Muss ich unbedingt an Wettspielen teilnehmen, um mein Handicap zu aktualisieren?

Nein, denn hinter der Bezeichnung EDS verbirgt sich eine vorgabenwirksame Golfrunde, die Du im ganz privaten Rahmen spielst.
Folgende Voraussetzungen müssen jedoch erfüllt sein:

  • Ein Pro darf dabei nicht als Zähler fungieren.
  • Die EDS-Runde muss vorab im Sekretariat angemeldet werden.
  • In den Vorgabenklassen 2 - 6 (-4,5 bis -54) dürfen beliebig viele EDS-Runden gespielt werden.
  • Für Golferinnen und Golfer der Vorgabenklasse 1 ( -4,4 und besser) dürfen keine EDS-Runden gewertet werden.
  • Du kannst eine EDS-Runde über 9 oder 18 Löcher spielen.

Ab der Saison 2016 haben sich einige Merkmale für EDS-Runden geändert:

  • ALT: EDS-Runden nur auf dem Heim-Platz
    NEU: EDS-Runden auf allen Plätzen in Deutschland
  • ALT: Zähler muss Vorgabe -36 oder geringer haben
    NEU: Zähler braucht lediglich Vorgabe -54 oder geringer
  • ALT: Das Nenngeld beträgt 5,- Euro
    NEU: Das Nenngeld beträgt 1,- Euro
  • ALT: Der Schitt von HCP 37 auf 36 muss in einem Turnier gespielt werden
    NEU: Auch bei einer EDS-Runde kann man sich unter die Marke von 37 spielen

Der DGV informiert umfangreich über weitere Handicap-Änderungen zur Saison 2016.

Informationen

| PDF | Ausschreibung 2016